Der „FAIR‐TRADE Gedanke“ und „saubere“ Steine

 

Um dem stein­heil­kund­li­chen An­satz ge­recht zu wer­den, soll­ten grund­sätz­lich al­le zur Ver­wen­dung kom­men­den Stei­ne un­ge­färbt bzw. un­be­han­delt sein.

Da­her wird je­der Stein von mir per­sön­lich nach die­sen Ge­sichts­punk­ten bei ent­spre­chen­den Händ­lern aus­ge­sucht, be­vor­zugt bei Händ­lern, die sich all­jähr­lich frei­wil­lig der GKS‐Prüfung un­ter­zie­hen, ei­ner Prüf­stelle, die eben die­se Kri­te­rien ga­ran­tiert.

Ein wei­te­rer wich­ti­ger Ge­sichts­punkt stellt für mich der FAIR‐TRADE‐Gedanke dar. Die Mi­nen­ar­bei­ter und de­ren Fa­mi­lien vor Ort sol­len für ih­re oft sehr müh­same und un­ter schwie­rigs­ten Be­din­gun­gen ge­leis­tete Ar­beit ent­spre­chend ent­lohnt wer­den. Ein be­acht­li­cher Teil mei­nes An­ge­bots an Stei­nen kommt aus solch ei­nem FAIR‐TRADE‐Handel (Fair‐Trade‐Minerals), ei­ner Or­ga­ni­sa­tion aus Deutsch­land, die sich für die Ent­loh­nung der Mi­nen­ar­bei­ter ein­setzt und über­wacht, dass der Auf­bau ei­nes Han­dels­net­zes so­wie des­sen Ab­wick­lung größ­ten­teils von Orts­an­säs­si­gen über­nom­men wird. Aus die­sem Grun­de kön­nen mei­ne Prei­se nicht un­be­dingt mit de­nen von Groß­ab­neh­mern kon­kur­rie­ren. Da­für ha­ben Sie die Ge­wiss­heit, ein Fair‐Trade‐Produkt er­wor­ben, und sich ein Stück mehr um so­ziale Ge­rech­tik­eit in der Welt ein­ge­setzt zu ha­ben.

Vie­len Dank für Ihr Ver­ständ­nis!

Eve­li­ne Fi­scher  STEIN‐WELT  –   Mit­glied bei FTMG – Fair Tra­de Mi­ne­rals & Gems e.V.